Nachrichten zum Thema Jusos in Aktion

Jusos in Aktion Juso-Landesvorstand besucht Audi R8-Produktion in Neckarsulm und sucht Gespräch mit Arbeitnehmervertretung

Fast ein Dutzend Jusos aus dem gesamten Landesverband, darunter auch der Juso-Landesvorsitzende Frederik Brütting, der Juso-Landesgeschäftsführer Klaus Eckert sowie mit Fabian Rothfuss und Mark Zanger zwei stellvertretende Juso-Landesvorsitzende besuchten das AUDI-Werk in Neckarsulm.

Der Besichtigung der Produktion des neuen AUDI R8 folgte ein Gespräch mit dem Betriebsrat und mehreren Jugendauszubildendenvertretern. In dem fast einstündigen Gespräch ging es unter anderem um die Frage des Renteneintrittsalters, das hierzu von AUDI initiierte Projekt „Silverliner“ und die Ausbildungssituation bei AUDI.

Veröffentlicht von Jusos Baden-Württemberg am 13.09.2010

 

Jusos in Aktion Jusos rufen zur Teilnahme an der großen Anti-Atom-Demo am 18. September 2010 in Berlin auf

Die schwarz-gelbe Bundesregierung will die AKW-Laufzeiten verlängern. Ein Ausstieg aus dem Ausstieg ist für uns Jusos jedoch inakzeptabel und stößt auf unseren entschiedenen Widerstand.

Gemeinsam mit einem breiten Bündnis von Organisationen und Initiativen rufen wir zur Teilnahme an einer Großdemonstration mit Umzingelung des Regierungsviertels am Samstag, 18. September 2010 in Berlin auf.

Eine google-Map mit einer Übersicht über alle derzeitigen Busangebote (inklusive Abfahrtszeiten und -orten sowie Preisen) findet sich unter: www.ausgestrahlt.de/mitmachen/anti-atom-demo/bus.html

Eine Mitfahrbörse ist eingerichtet unter: http://www.anti-atom-demo.de/start/anreise/mitfahrboerse-bus-pkw-und-alles-andere/

Infos zum Sonderzug finden sich unter http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/anti-atom-demo/sonderzuege/sonderzug-sued.html

Veröffentlicht von Jusos Baden-Württemberg am 03.09.2010

 

Jusos in Aktion Aufruf zur Teilnahme an Demo gegen Neonazi-Aufmarsch am 21. August 2010 in Karlsruhe

Für den kommenden Samstag, 21. August 2010, mobilisieren Neonazis zu einem Aufmarsch in Karlsruhe. Dies ist als eine schlecht verbrämte Veranstaltung zum Todestag des Hitler-Stellvertreters Heß zu werten. Das Antifaschistische Aktionsbündnis Karlsruhe ruft zu einer Demonstration mit einer Mahnwache und anschließender Kundgebung auf.

Der Juso-Landesverband unterstützt diesen Protest und ruft ebenfalls dazu auf, auf friedliche Weise zu demonstrieren. Wir Jusos treffen uns um 09.45 Uhr zur Mahnwache vor der Lutherkirche, um danach gemeinsam mit den BürgerInnen Karlsruhes zur Kundgebung am Durlacher Tor zu gehen.

Unser Aufruf kann hier herunter geladen werden.

Nähere Infos gibt es auch unter www.antifa-buendnis-ka.de und in deren Demo-Aufruf, der ebenfalls angehängt ist. Auf der Homepage könnt auch Ihr Euch als UnterstützerInnen eintragen.

Veröffentlicht von Jusos Baden-Württemberg am 18.08.2010

 

Jusos in Aktion Jusos rufen zu Teilnahme an Aktionen gegen geplanten NPD-Bundesparteitag Anfang Juni 2010 in Bamberg auf

Wie bereits vor zwei Jahren wird die NPD am 04. und 05. Juni 2010 ihren Bundesparteitag in Bamberg durchführen. Die Stadt Bamberg konnte sich vor Gericht nicht durchsetzen, die Veranstaltung zu verhindern, so dass diese nun in der Kongresshalle stattfinden wird.

Unter dem Motto „Bamberg bleibt bunt“ hat sich ein breites Bündnis aus verschiedensten Organisationen gebildet, das verschiedene Gegenaktivitäten rund um den Parteitag auf die Beine gestellt hat. Unter anderem wird es am Freitag, den 04. Juni 2010 ab 16.30 Uhr eine Menschenkette rund um die Kongresshalle geben. Am Samstag, den 05. Juni 2010 findet zwischen Markusstraße und Kongresshalle unter dem Motto „Platz der Demokratie“ ein großes Fest sowie eine Kundgebung statt.

Der Juso-Landesvorstand ruft dazu auf, an diesem Wochenende nach Bamberg zu fahren und Flagge zu zeigen.

Weitere Informationen unter: www.bamberg-gegen-rechtsextremismus.de

Veröffentlicht von Jusos Baden-Württemberg am 30.05.2010

 

Jusos in Aktion Juso-Bundeskongress vom 18. bis 20. Juni 2010 in Essen: Mitfahrt im Delegations-Bus möglich

Vom 18. bis zum 20. Juni 2010 findet unter dem Motto „links.konkret.gerecht.“ der Juso-Bundeskongress im CCE Congress Center Essen (Norbertstraße) in Essen statt.

Der Juso-Landesverband wird mit seinen 25 Delegierten gemeinsam mit einem Bus anreisen. Um Interessierten die Teilnahme am Juso-Bundeskongress zu ermöglichen, fährt der Juso-Landesverband mit einem 40 Personen-Bus, so dass Nicht-Delegierte gerne noch mitfahren können. Die Kosten für die Fahrt liegen bei 25,- Euro bzw. 12,50 Euro pro Strecke.

Abfahrtszeiten am Freitag, 18. Juni 2010:
08.00 Uhr: Abfahrt in Stuttgart (Zentraler Omnibusbahnhof neben dem Hauptbahnhof)
09.15 Uhr: Zustieg in Karlsruhe (Hauptbahnhof)
10.15 Uhr: Zustieg in Mannheim (Planetarium)
ca. 13.30 Uhr: Ankunft in Essen

Rückfahrtszeiten am Sonntag, 20. Juni 2010:
14.30 Uhr: Abfahrt in Essen
ca. 18.00 Uhr: Ausstieg in Mannheim (Planetarium)
ca. 19.00 Uhr: Ausstieg in Karlsruhe (Hauptbahnhof)
ca. 20.00 Uhr: Ankunft in Stuttgart (Zentraler Omnibusbahnhof neben dem Hauptbahnhof)

Um die Übernachtung müssen sich die Gäste selbst kümmern. Ggf. entstehenden Kosten für Übernachtung und Verpflegung sind von den Gästen selbst zu tragen. Die Fahrtkosten von und zum Zustiegsort werden zu den üblichen Konditionen des Juso-Landesverbandes erstattet.

An der Busfahrt Interessierte können sich gerne im Juso-Landesbüro nach dem "First come, first serve"-Prinzip anmelden. Gäste können sich zudem direkt beim Juso-Bundesbüro unter http://www.jusos.de/wir-jusos/bundeskongress/anmeldung-der-gaeste anmelden.

Auf der Tagesordnung des Juso-Bundeskongresses stehen neben inhaltlichen Debatten auch die Wahl einer/eines neuen Juso-Bundesvorsitzenden sowie einer Juso-Bundesgeschäftsführung. Bisher liegen hierfür Kandidaturen von Sascha Vogt (Kandidaturschreiben) bzw. Jan Böning (Kandidaturschreiben)vor.

Das Antragsbuch des Juso-Bundeskongress kann hier herunter geladen werden.

Veröffentlicht von Jusos Baden-Württemberg am 28.05.2010

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 503432 -